Podcast: Niklas Oppenrieder im Interview zum Thema Ernährungsmedizin

Rosa Bartel - Dienstag, 8.9.2020

Ernährung ist ein existentieller Bestandteil unseres Lebens und Herz-Kreislauf-Erkrankungen fallen nicht vom Himmel. Über mehr Aufmerksamkeit für die Ernährungsmedizin. 

Lebensdauer, Lebensqualität und die Kosten für das Gesundheitssystem sind gern herangezogene Faktoren, wenn es um Gesundheit geht. Laut der WHO stehen Herz-Kreislauf-Erkrankungen weltweit an der Spitze der häufigsten Todesursachen, Atemwegserkrankungen und Krebs folgen auf dem Fuße. Fehlernährung ist ein häufiger Auslöser für Übergewicht sowie erhöhte Blutdruck- und Blutzuckerwerte, die als die größten kardiovaskulären Risikofaktoren gelten.

Wir haben uns mit Niklas Oppenrieder über dieses Thema unterhalten. In Teil 1 unseres Interviews geht der Ernährungsexperte und ärztliche Leiter der Organisation PAN (“Physician Association for Nutrition”) auf folgende Fragen ein: Welche wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen haben chronische Erkrankungen wie Herz-Kreislauf- und Atemwegserkrankungen? Und welche Zahlen und Erkenntnisse liefert uns die aktuelle Forschung? Außerdem geben wir einen Ausblick, welchen Einfluss eine Ernährungswende auf unsere Gesundheit haben könnte und welche Rolle die Lebensqualität dabei spielt.

Teil 2 des Podcasts befasst sich mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und beleuchtet, welche physiologischen Auswirkungen Ernährung auf Stoffwechselprozesse hat. Außerdem unterhalten wir uns über die Bedeutung des Mikrobioms und fragen uns: Warum leben Menschen in den sogenannten “Blue Zones” im Durchschnitt länger und gesünder? Und warum ist Ernährungsforschung eigentlich so komplex?

 

Weitere Informationen zu relevanten AMBOSS-Inhalten und dem Podcast: DGIM - Klug entscheiden in der Ernährungsmedizin  und https://amboss.podigee.io/archive